Eine Anlagestrategie der beruflichen Vorsorge hat langfristigen Charakter und trägt den Bestimmungen der Verordnung über die berufliche Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenvorsorge (BVV2) Rechnung. Dabei stehen Sorgfaltspflicht, Sicherheit und Diversifikation im Vordergrund. Ein weiterer wichtiger Grundsatz ist das Ziel eine angemessene, stabile Rendite zu erreichen.

Das Vermögen der Stiftung wird für alle angeschlossenen Vorsorgewerke gemeinsam angelegt und verwaltet. Die Grundsätze sind in einem separaten Reglement festgehalten und werden durch den Anlageausschuss und den Stiftungsrat laufend überwacht. 

Anlagereglement